Merkmale guter Teamarbeit

Rollen in Teamarbeit

5 (100%) 1 vote

Zwei Köpfe sagen nicht ein bekanntes Sprichwort. Es bedeutet nicht mehr oder weniger, dass zwei Menschen viel bessere Ergebnisse erzielen können und viel schneller als allein handeln. Bei einer größeren Gruppe erhöht sich natürlich die Erfolgschance direkt proportional, vorausgesetzt, dass jedes Teammitglied die entsprechende Rolle zugewiesen bekommt und diese korrekt ausführt.

Aufgabenteilung in einer Gruppe

Unabhängig von der Aufgabe und der Branche, in der die Gruppe tätig ist, sollte jedes Mitglied seinen Platz kennen und in der Lage sein, mit anderen zusammenzuarbeiten. Individualisten arbeiten immer weniger gut am Arbeitsplatz, der Arbeitgeber sucht hauptsächlich Menschen mit Sozialkompetenz, also Fähigkeiten, Probleme zu lösen und mit Kollegen zu kommunizieren. Die Unternehmen werden immer größer, beschäftigen mehrere Dutzend oder mehrere hundert Personen, und ihre reibungslose Zusammenarbeit ist eine Garantie und die Grundlage für Erfolg und richtige Entscheidungen. Der Schlüssel zu einer guten Zusammenarbeit liegt in der richtigen Aufgabenteilung zwischen den Mitarbeitern, die auf ihre Kompetenz und ihr Wissen zugeschnitten sind.

Rollen bei der Arbeit

Die richtige Person für den richtigen Ort zu finden, ist die HR-Aufgabe. Manchmal werden jedoch die Fähigkeiten oder das Fehlen von Fähigkeiten einer Person überprüft, dann lohnt es sich, die Möglichkeit einer horizontalen Beförderung oder die Möglichkeit, die Position innerhalb des Unternehmens zu ändern, in Betracht zu ziehen. Vielleicht wird sich jemand als ein besserer Analytiker erweisen als ein IT-Spezialist oder umgekehrt. Die Rollen in der Gruppe können vom Assistenten oder Auszubildenden bis zum Manager oder Abteilungsleiter variieren. Jede dieser Personen ist für einen anderen Teil der Arbeit verantwortlich, und je höher die Position, desto mehr steigt die Verantwortung für die Aufgaben, aber auch für die Arbeit untergeordneter Personen. Daher sollten Menschen an bestimmten Orten spezifische Fähigkeiten haben, und die Überwachung und mögliche Korrekturen in der Teamarbeit sind bereits die Abteilung des Managers oder des Chefs.

Delegieren von Aufgaben

Jede Position erfordert angemessene Arbeit, und wenn die Verantwortung und der Rang der Position zunimmt, erhöht sich normalerweise der Arbeitsaufwand. Die Fähigkeit, sich selbst rechtzeitig zu verwalten und Aufgaben zu delegieren, ist auf jeder Ebene entscheidend. Jeder Mitarbeiter sollte das Niveau seiner Fähigkeiten und Verantwortlichkeiten kennen. Ihre Nachlässigkeit oder Fehlleistung beeinflusst die Arbeit der ganzen Gruppe und verursacht ihre wirklichen Probleme. Und wiederum – es ist die Pflicht des Managers, einerseits auf ein solches Problem zu reagieren und andererseits die Möglichkeit zu geben, den untergeordneten Mitarbeiter zu verbessern.

Viele Faktoren beeinflussen die Effizienz der Arbeit: Atmosphäre, Anzahl und Qualität der Aufgaben, Motivation der Mitarbeiter sowie eine angemessene Rollenverteilung bei der Arbeit. Nicht jeder muss der Manager sein, manche sind nur gute Assistenten und jede Beförderung, selbst wenn sie in gutem Glauben gemacht wird, kann einen schlechten Einfluss auf das Niveau und die Qualität der Arbeit des Mitarbeiters haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.