Merkmale guter Teamarbeit

Brainstorming – Vor- und Nachteile

5 (100%) 2 votes

Brainstorming, auch bekannt als „Ideenbörse“, ist eine der Möglichkeiten, die Antwort auf die gestellte Frage zu finden. In der Praxis wird diese Methode im Unterricht oder bei Gruppenentscheidungen zum Beispiel unter Kollegen eingesetzt. In der Regel wird ein bestimmtes Thema diskutiert und so viele Ideen wie möglich zur Lösung eines bestimmten Problems geworfen. Brainstorming setzt auch voraus, dass jeder Teilnehmer das Wahlrecht hat und alle Ideen und Meinungen aufgezeichnet oder aufgezeichnet werden. Was sind also die wichtigsten Vor- und Nachteile dieser Methode?

Beginnen wir mit der Tatsache, dass Brainstorming in verschiedenen Gruppen gerne angewendet wird, da es keine spezielle Vorbereitung erfordert oder zu viel Zeit in Anspruch nimmt, aber es gibt die Möglichkeit, schnell Antworten und Lösungen (oft mehrere) zu dem fraglichen Thema zu erhalten. Im Falle von didaktischen Klassen läuft es darauf hinaus, dass die leitende Person das Ganze in Form einer Frage oder eines zu diskutierenden Problems initiierte. In einigen Situationen ist es auch notwendig, einige notwendige Informationen vorzubereiten, die es den Schülern ermöglichen, das Thema zu betreten. Zweifellos ist der große Vorteil dieser Methode, dass sie jegliche Kritik an den Gesprächspartnern ausschließt. Es ist auch wichtig, dass die Meinung jeder Person bei der Lösung des Problems berücksichtigt wird. Darüber hinaus ist Brainstorming ein guter Weg, um Menschen zu motivieren und zu motivieren, unterschiedliche Konzepte zu denken, zu berücksichtigen und zu berücksichtigen. Dadurch entwickeln die Teilnehmer ihre Kreativität, denn diese Methode ermöglicht die Einreichung von Vorschlägen, die völlig innovativ, originell und originell sind. Brainstorming erhöht auch die Toleranz und Offenheit gegenüber verschiedenen Sichtweisen und erhöht die Fähigkeit, in einer Gruppe zusammenzuarbeiten, öffentlich ihre eigenen Ideen zu präsentieren und Lösungen zu hören, die von anderen Menschen erstellt wurden. Wenn es im Unterricht verwendet wird, gibt es die Möglichkeit, das Material zu reparieren und es besser zu merken. Auf der anderen Seite hat der Lehrer eine Chance, eine Vorstellung davon zu bekommen, welche Art von Wissen Schüler in einem bestimmten Bereich haben.

Suche nach Ideen

Brainstorming ist jedoch nicht die ideale Methode. Es hat mehrere Nachteile, unter denen es keine Garantie für die Wirksamkeit gibt, da alles von der Aktivität der Teilnehmer abhängt. Nicht jeder will im Forum der ganzen Gruppe sprechen, was durch zu viel Angst vor ungünstiger Bewertung anderer verursacht wird. Schließlich gibt es viele Menschen, die sich nicht wohl dabei fühlen, ihre eigenen Ansichten öffentlich zu präsentieren und diese Situation einfach zu vermeiden. Darüber hinaus bedeutet eine große Anzahl von Teilnehmern auch eine Verringerung der Qualität der Diskussion. Es gibt keine Möglichkeit, genau zu sprechen, wenn Sie eine Idee haben – Sie müssen warten, bis andere fertig sind, weil einige Reihenfolge im Laufe des Ganzen eingehalten werden muss. Es ist auch ziemlich schwierig, sich darauf zu konzentrieren, Lösungen zu übernehmen, die von anderen vorgeschlagen werden, wenn Sie dabei sind, sich mit dem von Ihnen geschaffenen Konzept zu präsentieren. Es kommt auch vor, dass nicht jeder an den Annahmen festhält, geduldig anderen Aussagen zu lauschen und anderen zu erlauben, zu sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.